Inhalt dieser Seite

So-03.03.19-18:00
STAGE off LIMITS
2 x Solo: Michael Kolberg & Joachim Zoepf

Michael Kolberg – Gitarre & Live-Elektronik
Joachim Zoepf – Saxophon & Live-Elektronik

 

Mit Hilfe eines computergesteuerten Audiointerface bearbeitet Joachim Zoepf live die Klänge seiner Holzblasinstrumente. So entstehen durchstrukturierte Improvisationen mit Freiraum für spontane Entscheidungen.

 

Michael Kolberg  aktuelles Soloprogramm umfaßt Improvisationen sowie Neuinterpretationen früher Werke der Neuen Musik. Das Klangspektrum der Gitarre wird dazu durch eine von Kolberg speziell entwickelte Elektronik erweitert.

 

Eintritt: 10/7€
online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-07.03.19-20:00
Initiative Improvisierte Musik
IMPRO-Treff

Treff für Improvisationsmusiker


Infos unter 0171-9661982
 
Eintritt frei

So-10.03.19-20:00
Avant-Rock
Lindsay Cooper Songbook

Atsuko Kamura – Gesang

Chlöe Herington – Fagott, Saxophon

Tim Hodgkinson – Saxophone, Klarinette, Gitarre

Mitsuru Nasuno – E-Bass

Yumi Hara – Keyboards

Chris Cutler – Schlagzeug

 

Theater im Pumpenhaus

 

A selection of Lindsay’s compositions for the groups Henry Cow, News From Babel and Music for Films, 1978–1982.

 

Die britische Musikerin und Komponistin Lindsay Cooper (1951–2013) brachte das Fagott und die Kompositionstechniken der Neuen Musik des 20. Jahrhunderts in die Welt des experimentellen Rocks der 70er Jahre. Sie war eine musikalische Polyglottin, ebenso fließend in Klassik, Rock, Jazz und freier Improvisation, und Autorin vieler Film- und Theater-Soundtracks.

 

Sie war Mitglied der Gruppen Comus, Henry Cow, National Health, David Thomas und die Pedestrians und des Mike Westbrook Orchestra und Mitbegründerin von News from Babel sowieder Feminist Improvising Group und leitete ihre eigenen Projekte Music for Films und Oh Moscow.

 

Kurz nach Lindsay Coopers Tod hat die in London lebende japanische Musikerin Yumi Hara das Ensemble Half the Sky gegründet mit dem Ziel, die Musik von Lindsay Cooper Live zu präsentieren (da viele Werke von Cooper nie im Konzert aufgeführt wurden). Ursprünglich bestand das Ensemble aus zwei Musikern, die mit Lindsay Cooper eng verbunden waren (die Sängerin Dagmar Krause und der Schlagzeuger Chris Cutler) und mehreren jüngeren japanischen Musikern. Diese Formation hat zahlreiche Konzerte in Japan, sowie in dem rennomierten Cafe OTO in London, auf dem Avantgarde Festival in Schiphorst (Deutschland) und auf dem Rock in Opposition Festival in Frankreich gespielt.

 

Eintritt: 16€ / 10€ erm. Online VVK:  14 € / 8 € & Gebühr

In Zusammenarbeit mit In Situ Art Society, Bonn und Pumpenhaus Münster, gefördert von NRW Kultursekretariat und Kulturamt Münster.

Do-14.03.19-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

im CUBA NOVA!

 Uwe Hasenkox lädt zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

Do-21.03.19-18:00
Initiative Improvisierte Musik
elektroFlux-Session

Improvisationen und Konzepte Elektronischer & Elektroakustische Musik

-> eine offene Bühne für jedefrau und jedermann mit elektrischen Instrumenten.

#! Anja Kreysing und Michael Kolberg laden ein zur elektroFlux-Session mit Achim Zepetauer

die erste Session der neuen Reihe elektroFlux präsentiert als Gast einen besonderen Vertreter der elektronischen Zunft direkt aus der kuhzunft(.com):

Achim Zepetauer
verfolgt das Ziel, Erwartungen zu mißachten und improvisiert unbeeindruckt von absolut jeder Genregrenze. Er verwebt Samples von alten Schallplatten und vorproduzierten Kassetten zu tonalen und atonalen Flächen, Rhythmen, Sprachfetzen, abstrakten und konkreten Geräuschen ... sehr spannend !!

Der Abend startet bereits um 18 Uhr mit einem Künstlergespräch,
um 20 Uhr beginnt die elektrische Session.
Anmeldung zur Session und Infos unter: 0151 2001 7002
Wir freuen uns auf euch ... :-) ... !!

 

Eintritt frei!

Sa-23.03.19-20:00
JazzToday: Bandleaderinnen
Ohrenschmaus

Lina Allemano (Kanada) – Trompete, Komposition
Dan Peter Sundland (Norwegen) – E-Bass
Michael Griener (D) – Schlagzeug

 

"Allemano ist ins Besondere gut in der Melodifizierung von Gedanken und Klängen. Ihre fein strukturierten Improvisationen sind immer vorsätzlich, aber beiläufig, als würde sie nur Notizen und Phrasen auswählen, die schon immer da waren und darauf warteten, hörbar gemacht zu werden" [The Globe and Mail ].

 

Allemano verfügt über eine aktive internationale Karriere, in zeitgenössischer Musik hauptsächlich in improvisierten / experimentellen / avantgardistischen / Free-Jazz-Umgebungen. In den letzten Jahren hat sie ihre Zeit zwischen Toronto und Berlin aufgeteilt, und leitet Gruppen in beiden Szenen.  

 

Sie wurde von Point of Departure als "eine der aufregendsten neuen Stimmen der letzten Jahre" bezeichnet und im DownBeat Magazine als einer der innovativsten Trompeter der Zukunft aufgeführt.

 

Ihr Trompetenspiel, ihre Kompositionen und ihre künstlerische Vision haben als abenteuerlustig, ausdrucksstark, fesselnd, einfallsreich und anspruchsvoll internationale Beachtung gefunden.

 

www.linaallemano.com

youtube.

 

Eintritt: 10/7 €, online VVK:8/5€        online ticket

So-24.03.19-18:00
SUDDEN CRICKET
KvT & Dismantling Mechanism & Otolitos

Ein Abend voller femme-centered noise/drone/Improvisation aus Berlin.

 

Noise ist mehr als übliche konfrontative Macho Pose. Entlang des roten Fadens von experimentellem Drone und Noise untersuchen drei female-centered DIY acts einzigartige Aspekte von Sound in kompromissloser Erforschung künstlerischer Gebiete.

  

KvT (Berlin/Irland/Ungarn)

Ein Duo das flüchtige Soundscapes aus Schichten verwirbelter, einfacher Elemente formt –– Stimmen, Hall, Wiederholung, Bewegung, Gedächtnis. Sich entwickelnde Soundscapes schichten sich mit fließenden Stimmen, Wiederholungen und Drones. Video

Dismantling Mechanism (Berlin/Amsterdam/Brasilien/Irland)

Beim Duo Dismantling Mechanism trifft präparierte Nähmaschine auf Drums und Percussion. Die verstärkte Nähmaschine ist dabei sowohl Instrument für skulpturale Kleidung als auch für Scherben aus Sound. Die Percussion spielt im Spektrum zwischen Cymbalism und dekonstruiertem Chaos. Video

  

Otolitos (Berlin/Kanada/Irland/Spanien/Litauen)

Otolitos ist improvisierter, minimalistischer, verstärkter Sound. Sie wurden schon Post-Noise genannt. Die faulste und stylischste Soft Noise Band Europas. Spielen mit Schlagzeug, Bass, Noisebox, Loopstation, Projektionen und Stimme. Video

Eintritt: 10€ / 7€ erm.

Mi-27.03.19-20:00
JazzToday
New York Connection

Mark Whitecage – Altsaxophon, Klarinette

Erhard Hirt – Gitarre & Electronik

Joe Fonda – Kontrabass

Lou Grassi – Schlagzeug & Perkussion

 

Nach einigen spontanen Sessions, bei denen Erhard Hirt als Gast der New Yorker NU-Band mitwirkte, trafen sich Whitecage, Fonda, Grassi und Hirt im Sommer 2015 zu einem Gig in der legendären Downtown Music Gallery in New York.

 

Gegenseitige Inspiration und musikalisches Verständnis waren auf Anhieb so groß, dass man sich entschloss in Quartett-Besetzung weiter zu machen. 

Folgerichtig wurde Anfang 2016 eine erste CD live eingespielt, die 2017 beim Label Klopotek in Slovenien erschien  (IZK CD049).

 

"Basiert das jazzige Konzept der NU-Band zumeist auf Kompositionen der Bandmitgliede, so steht bei der NYC vitale, kantige freie Improvisation im Vordergrund. Hirts Gitarre und Elektronik bringen neue Texturen in die ansonsten akustisch besetzte Gruppe ein und alle Spieler reagieren mit lebhaftem Spiel. 

So entwickeln sich verschiedene Gruppenkonsterlationen mit besonders inspirierten Passagen von Grassi und Fonda im Duett mit Hirts Elektronik, ein Element, das selten bei einem dieser Spieler zu hören ist. Whitecage trägt kräftige Saxophon-Linien bei. Dies ist ein inspiriertes Set mit dem Trio, das von Hirt zu einem ihrer feurigsten Spiele gedrängt und gedrängt wird. „This is an inspired set with the trio goaded and prodded by Hirt to some of their most fiery playing!" (CD review: THE NEW YORK CITY JAZZ RECORD)

 

Eintritt: 10/7 €, online VVK:8/5€        online ticket

So-31.03.19-12:00
soundseeing Eröffnung
Klangskulpturen von Nico Parlevliet
Do-04.04.19-20:00
Initiative Improvisierte Musik
IMPRO-Treff

Treff für Improvisationsmusiker

Gast: Christoph Irmer - Viloline


Infos unter 0171-9661982
 
Eintritt frei

So-07.04.19-18:00
STAGE off LIMITS
Jaap Blonk - Terrie Ex

Jaoop Blonk – Stimme, Live-Elektronik

Terrie Ex – E-Gitarre

 

 

Gitarrist Terrie Ex war 1979 Mitgründer der “Anarcho-Punk-Band” The Ex.

Mit der Zeit hat er sich mit seinem unnachahmlichen Stil auch in der freien Improvisation z.B. im Duo mit Musikern wie Han Bennink, Ab Baars und Ken Vandermark einen Namen erworben.

 

Jaap Blonk begann als Vokalist mit Aufführungen von Dada-Lautpoesie, namentlich Kurt Schwitters’ Ursonate. Seit Mitte der 1980er tritt er auch als Vokal-Improvisator Weltweit auf und setzt dabei immer öfter auch Elektronik ein.

 

Im Duo spielen Beide seit 2003, gekennzeichnet durch ungehemmte Freiheit, dadahafte Unvorhersagbarkeit und punkartige Energie.

 

Anfang 2018 erschien ihre Veröffentlichung “Thirsty Ears” 

 

videoexerpt

 

Eintritt: 10/7€
online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Mi-10.04.19-21:00
LOOK & LISTEN: Jazz-Film-Reihe
Brother Yusef

 

 

im CINEMA, Warendorfer Straße 45

 

Portait über den Multiinstrumentalisten Yusef Lateev (1920 – 2013)

von Nicolas Humbert und Werner Petztel.

(2005, 51 Min., engl.)     AK 8/6 €

 

AK: 8/6 €
in Zusammenarbeit mit Filmclub Münster und Norbert Nowotsch

Do-11.04.19-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

im CUBA NOVA!

 Uwe Hasenkox lädt zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

Fr-12.04.19-20:00
SUDDEN CRICKET
Antez & Inutile Témoin

Teresa Riemann – Schlagzeug, Simme

Amélie Legrand – Cello

(fragile noiserock / madpunk aus Berlin)

 

Antez – Perkussion

 

Inutile Témoin  kombinieren französische, deutsche und englische Poesie mit freien Improvisationen und komponierten Stücken, um einen energetischen und abstrakten Sound von tiefer und direkter Energie zu erzeugen.

 

Ihre Auftritte sind mystische Reise, die vom Bauch bis zu den kleinen Stimmen in Ihrem Kopf führen und an einen Vulkankurz vor dem   Ausbruch erinnernt.

 

Beide Musikerinnen haben Punk-Einflüsse, verwenden arabische Skalen und freie Improvisation. Die Stimmen eagiren gleichzeitig in verschiedenen Dimensionen und reichen vom Singen zum Schreien.

 

Antez erzeugt großartige Klangflächen, indem er die Bass-Trommel mit Gongs und Metallgegenständen reibt, kratzt und streicht. Das Ergebnis ist wie eine Audiosauna: intensiv, wirklich überwältigend, aber einladend.

video

 

 

Eintritt: 10€ / 7€ erm.

Do-18.04.19-20:00
LOOK & LISTEN: Jazz-Film-Reihe
Eric Dolphy - The Last Date

 

von Hans Hylkema (1991, 92 min.)

 

 Eine Biografie des Saxophonisten, Klarinettisten und Flötisten Eric Dolphy, der  1964 im Alter von 36 Jahren verstarb. Der Film zeigt seinen letzten Monat, seine letzte Aufnahmesitzung, seine Zusammenarbeit mit Charlie Mingus und die Erinnerungen von Freunden und Kollegen.

 

AK: 8/6 €
in Zusammenarbeit mit Filmclub Münster und Norbert Nowotsch

Do-02.05.19-20:00
Initiative Improvisierte Musik
IMPRO-Treff

Treff für Improvisationsmusiker


Infos unter 0171-9661982
 
Eintritt frei

So-05.05.19-18:00
Soundtrips NRW
Tim Hodgkinson & Chris Cuttler

Tim Hodgkinson (GB) – Klarinette,  Lap Steel Guitar

Chris Cuttler (GB) – Schlagzeug

 

Gäste: Erhard Hirt – Gitarre, Hans Schneider – E-Bass

 

Tim Hodgkinson ist als Klarinettist und Gitarrist ein Vollblutimprovisierer. Sein Spiel schöpft er - ganz im Stil der "englischen Schule“ - ganz und gar aus dem Moment.

Dabei greift er auf ein enormes Erfahrungsspektrum zwischen geschriebener und improvisierter Musik aller Art zurück, z.B. in so legendären Gruppen wie Henry Cow.

Auch über die reine Musik hinaus ist Hodgkinson ein neugieriger Forscher. So studierte er in Sibirien die Musik der dortigen Schamanen und ist als gelegentlicher Anthropologe durchaus beachtet. 

 

Hodgkinsons Duopartner ist Christ Cutler am Schlagzeug. Cutler ist nicht nur ein bemerkenswerter und äußerst produktiver Musiker sondern auch ein unermüdlicher Grenzgänger und  Katalysator. Er gründete und betreibt zum Beispiel das bekannte independent Label ReR. Aktuell produziert er eine Reihe von 120 Radio- / Podcast-Gesprächen über neue Musikideen für das Museum of Modern Art in Barcelona. 

Im Duo Cutler/Hodgkinson können also durchaus Anklänge an die rockige Vergangenheit erklingen - vielleicht kommt aber auch alles ganz anders. Überraschend wird die Musik auf jeden Fall.

 

Eintritt: 10/7€
online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Mi-08.05.19-20:00
LOOK & LISTEN: Jazz-Film-Reihe
N.N.

Eintritt: 7/5 €
in Zusammenarbeit mit Filmclub Münster und Norbert Nowotsch

Do-09.05.19-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

im CUBA NOVA!

 Uwe Hasenkox lädt zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

Di-14.05.19-20:00
JazzToday
Jonas Cambien Trio

André Roligheten – Saxophon

Andreas Wildhagen – Schlagzeug

Jonas Cambien – Klavier

 

 

Die vielseitig aktiven drei Osloer zaubern aus einem einfachen akustischen Trio-Setup ambitionierte, individualistische Stücke zwischen zeitgenössischer Komposition - gelegentlich präpariert Cambien sein Piano - und Jazztrio; trotzdem ist diese »Future«-Musik weit vom Free Jazz oder von noisiger Avantgarde entfernt.


Speziell das Schlagzeug nutzt - oft sind die Rhythmen alles andere als straight forward - den Spielraum für einfallsreiche Klangideen, während der Leader und Songwriter die Stücke kompakt verdichtet, das Trio zu präzisem Spiel auf unkonventionelle Wege führt.

 

Am Brüsseler Königlichen Konservatorium studierte Cambien erst klassisches Piano, bevor er zum Master-Studium in Jazz und Improvisation Musik an die Norwegische Musikakademie nach Oslo umsiedelte. Mit den radikalen Bands Karokh und Platform hat der Pianist, der gern auch mal zu analogen Synthesizern und Elektronik greift, bereits jeweils zwei hervorragende Alben veröffentlicht; darüber hinaus spielt er mit dem Ensemble Aksiom zeitgenössische Komposition.

Für sein eigenes Trio konnte er Albatrosh-Saxofonist André Roligheten und Schlagzeuger Andreas Wildhagen (Large Unit) rekrutieren, und so verdichten sich all die genannten Einflüsse auf faszinierende Weise in ihrer Jazz-not-Jazz-Scheibe »A ZOOLOGY OF THE FUTURE«.


www.jonascambien.com/trio

 

Eintritt: 10/7 €, online VVK:8/5€        online ticket

Do-16.05.19-20:00
LOOK & LISTEN: Jazz-Film-Reihe
N.N.

Eintritt: 7/5 €
in Zusammenarbeit mit Filmclub Münster und Norbert Nowotsch

Sa-18.05.19-20:00
TatWort
Micha El Goehre
So-19.05.19-18:00
JazzToday
PUZZLE

Satoko Fujii – Klavier

Tobias Schirmer – Saxophon

Natsuki Tamura – Trompete

Taiko Saito – Marimba  / Vibraphone

& Mizuki Wildenhahn – Tanz

 

youtube

 

Eintritt:12/8 €, online VVK:10/6€   online ticket

Fr-24.05.19-20:00
AufAbwegen
Geräuschweltenfestival

Programminfos in Kürze

 

www.aufabwegen.de

 

Sa-25.05.19-20:00
AufAbwegen
Geräuschweltenfestival

Programminfos in Kürze

 

www.aufabwegen.de

 

So-02.06.19-18:00
SOUNDSEEING 2019
SEQUOIA - Bassquartett

ROTATIONS - Bassquartett

 

Antonio Borghini – bass
Meinrad Kneer – bass
Klaus Kürvers – bass
Miles Perkin – bass

 

ROTATIONS, für vier Kontrabässe

ROTATIONS ist ein Improvisationskonzept für das Kontrabassquartett "Sequoia". Bei diesem Stück geht es vor allem um Bewegung, Rhythmus und organisierte Vielfalt von Klängen und Geräuschen.

 

Ausgangspunkt und Grundlage der Realisierung von ROTATIONS ist die gedankliche Vorstellung eines klangvollen Szenariums:

Eine große alte Fabrikhalle, voll mit alten, gerade noch funktionsfähigen,  leicht fehlerhaften mechanischen Maschinen unterschiedlicher Größe und Funktion; Räderwerke, über Transmissionen verbunden oder gänzlich unabhängig voneinander; Konstruktion aus Metall, Holz, Leder, betrieben mit Dampf und Elektrizität; eine sich ruhig entfaltende, ständig an- und abschwellende Klangland­schaft aus sich überlagernden, pulsierenden Bewegungen und Geräuschen: Zischen, Kreischen, Rumpeln, Quietschen , Kratzen, Schnarchen, Schnaufen, Fauchen, Atmen,  Knatschen, Poltern, Knacken, Knarren, Zirpen, Schleifen, Stampfen, Röhren, Rauschen … ; mehr fehlerhafte Unwucht anstatt perfekter Rundläufigkeit, dazwischen Warnsignale von Sirenen, Glocken, Pfeifen, Hörnern …

 

Jeder der vier Bassisten verkörpert eine oder mehrere der nacheinander einsetzenden Rotations-Maschinen. Die Spieler agieren gleichzeitig und unabhängig voneinander, können sich aber auch zu koordinierten komplexen Rhythmen zusammenschließen. Das Klangmaterial besteht aus Geräuschen und Rhythmen. Jeder Spieler bestimmt über Klangfarbe, Art des Geräusches und der Textur, Lautstärke, Geschwindigkeit und darüber, wann er spielt und wann nicht. Beginn und Ende von ROTATIONS wird durch ein "weißes Rauschen" (Dampf) markiert.

 

 

www.rotations

www.soundseeing.net

 

Eintritt: 12 /8€, online VVK:10/6€ & Gebühr    online ticket

Do-13.06.19-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

im CUBA NOVA!

 Uwe Hasenkox lädt zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

Fr-14.06.19-20:00
STAGE off LIMITS
Broken Ghost Consort

 

 

Matthew Godheart (New York) - Komposition, Klavier

George Cremaschi (Prag) - Kontrabass

Georg Wissel (Köln) - Klarinette

Melvyn Poore (Köln) - Tuba

NN (Köln) - Blechblasinstrumente

 

Das Projekt Broken Ghost Consort plus;  New Composition for Improvisors and reembodied sound  kombiniert Komposition und live Improvisation mit Computer-Interaktivität und reembodied Sound - Verfahren.

 

"Reembodied Sound" bezeichnet die Technik mit Oberflächen-Transducern oder kleinen Lautsprechern, welche dazu gedacht sind an einem resonierendem Objekt angebracht zu werden (z.B. Gongs oder andere metallische Percussioninstrumente), Klang an Instrumente zu übertragen und sie somit dazu zu bringen autonom zu erklingen.

 

Diese Verfahren werden vom Komponisten Matthew Goodheart in einer ca. 45-55 minütigen strukturierten Improvisation/Komosition kombiniert, mit fixierten Elementen, geleiteten Improvisationen und algorhythmisch generierten interaktiven reembodied Sound Umgebungen.

Zusätzlich werden Transducer ebenfalls an den Instrumenten der beteiligten Musiker montiert werden, so dass diese ebenfalls über den Computer mit zuvor aufgenommenen und bearbeiteten Samples angesteuert werden und interagieren können.

 

Die beteiligten Künstler sind international anerkannte Spezialisten in den Bereichen der zeitgenössischer, Improvisierter und Neuer Musik.

 

 

Eintritt: 12/8€
online VVK:10/6€ & Gebühr          online ticket

Mi-19.06.19-20:00
Gastspiel
Klare - de Joode - Rosaly

Jan Klare – Saxophone

Wilbert de Joode – Kontrabass

Frank Rosaly – Schlagzeug

 

Eintritt: 12/8€
online VVK:10/6€ & Gebühr          online ticket

 

 

Do-20.06.19-20:00
LOOK & LISTEN: Jazz-Film-Reihe
N.N.

Eintritt: 7/5 €
in Zusammenarbeit mit Filmclub Münster und Norbert Nowotsch

Sa-06.07.19-20:00
Initiative Improvisierte Musik
IMPRO-Treff

Treff für Improvisationsmusiker


Infos unter 0171-9661982
 
Eintritt frei

Do-11.07.19-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

im CUBA NOVA!

 Uwe Hasenkox lädt zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

So-01.09.19-18:00
Soundtrips NRW
Susan Alcorn

Susan Alcorn (USA) – Pedal Steel Guitar

 

Eintritt: 10/7€
online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-05.09.19-20:00
Initiative Improvisierte Musik
IMPRO-Treff

Treff für Improvisationsmusiker


Infos unter 0171-9661982
 
Eintritt frei

Fr-06.09.19-19:00
soundseeing
Eröffnung: Simon Rummel

Harmonielehre

 

interaktive Klanginstallation inm Rahmen des Klangkunsprojekt soundseeing

 

Austellung bis 14. Seoptember

 

Eintritt frei

Do-12.09.19-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

im CUBA NOVA!

 Uwe Hasenkox lädt zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

Do-19.09.19-18:00
Initiative Improvisierte Musik
elektroFlux-Session

Improvisationen und Konzepte Elektronischer & Elektroakustische Musik

... eine offene Bühne für jedefrau und jedermann;

#! Anja Kreysing und Michael Kolberg laden ein zur elektroFlux-Session !! ##

... Infos: mobil 0151 2001 7002

 

Eintritt frei

Do-03.10.19-20:00
Initiative Improvisierte Musik
IMPRO-Treff

Treff für Improvisationsmusiker


Infos unter 0171-9661982
 
Eintritt frei

Do-10.10.19-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

im CUBA NOVA!

 Uwe Hasenkox lädt zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

So-03.11.19-18:00
Soundtrips NRW
Torben Snekkestad

Torben Snekkestad (NOR) – Saxophon

 

Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-07.11.19-20:00
Initiative Improvisierte Musik
IMPRO-Treff

Treff für Improvisationsmusiker


Infos unter 0171-9661982
 
Eintritt frei

Do-14.11.19-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

im CUBA NOVA!

 Uwe Hasenkox lädt zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

So-01.12.19-18:00
Soundtrips NRW
Silke Eberhard – Uwe Oberg

Silke Eberhard – Saxophon

Uwe Oberg – Klavier

 

Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-05.12.19-20:00
Initiative Improvisierte Musik
IMPRO-Treff

5Treff für Improvisationsmusiker


Infos unter 0171-9661982
 
Eintritt frei

So-08.12.19-18:00
JazzToday
Alexander von Schlippenbach Trio

Evan Parker – Saxophon
Alexander von Schlippenbach – Klavier
Paul Lytton – Schlagzeug

 

Eintritt: 15/10 €, online VVK:13/8€

So-15.12.19-18:00
Jazz Today
Malstrom

Florian Walter – Saxophone

Axel Zajac – Gitarre

Jo Beyer – Schlagzeug

 

www.malstrom-music

 

Eintritt: 12/8€
online VVK:10/6€ & Gebühr          online ticket

Funktionsmenu

cuba cultur
Achtermannstr. 10 - 12
D-48143 Münster
T. +49(0)251/54895

Marginalspalte

Mehrtägige Termine
Fr-06.09. - Sa-14.09.19
BLACK BOX
Eröffnung: Simon Rummel
Termine
Di-26.02.2019-20:00
TatWort
Die Poetry Late Night Show - Lesebühne Die2
So-03.03.2019-18:00
BLACK BOX
2 x Solo: Michael Kolberg & Joachim Zoepf
Do-07.03.2019-20:00
BLACK BOX
IMPRO-Treff
Fr-08.03.2019-19:00
TatWort
U20 - Poetry Slam
So-10.03.2019-20:00
BLACK BOX
Lindsay Cooper Songbook
A selection of Lindsay’s compositions for the groups Henry Cow, News From Babel and Music for Films, 1978–1982.
Mo-11.03.2019-20:00
TatWort
TatWort Poetry Slam – Altes Spiel, neue Arena!
Do-14.03.2019-20:00
BLACK BOX
Afrosession - Refugees Welcome
Mo-18.03.2019-20:00
TatWort
Singer-Songwriter Slam – Altes Spiel, neue Arena!!
Do-21.03.2019-18:00
BLACK BOX
elektroFlux-Session
Sa-23.03.2019-20:00
BLACK BOX
Ohrenschmaus

Metamenü

 

Hauptmenu

Metamenü

 

Aktionsmenu