Inhalt dieser Seite

Do-08.12.16-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

Michael Kolberg und Uwe Hasencox laden zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.
 

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

Fr-09.12.16-20:00
Hör-Spiel
ASK - Trio (Est)

Andres Noormets – Stimme, Textimprovisation
Mart Soo – Gitarre, Live-Elektronik
Taavi Kerikmäe – Keyboard, Teremin, Live-Electronik

 

 

Improvisierte Musik ist ein wesentlicher Baustein des BLACK BOX Programms. Das Trio aus Tallinn geht einen Schritt weiter: Nicht nur die Musik entsteht spontan, sondern auch der Text wird aus dem Stegreif entwickelt und in den interpretierenden Zusammenhang der Musik gestellt. Themenvorschläge aus dem Publikum erwünscht.

 

Andres Noormets (Schauspieler, Regisseur und Dramatiker) und die beiden Musiker gehören zu den führenden Köpfen, der estnischen Szene.
So erhielt Mart Soo mit seinem „Weekend Guitar Trio 2004 des hoch dotierten Preis der estnischen Kulturstiftung.
Taavi Kerikmäe ist als Solist sowohl in der zeitgenössischen komponierten, wie Improviusieen Musik zu Hause. Neben zahlreichen Konzerten im Inn- und Ausland leitet er das Centrum für Zeitgenössische Musik und Improvisation an der estnische Musikakademie in Tallinn.

 

Eintritt: 10/7€
online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

So-11.12.16-20:00
JazzToday
Ab Baars - Solo

Ab Baars – Ab Baars – Klarinette, Saxophon, Shakuhachi

 

„Ab Baars’ Solostücke wirken klar und zerbrechlich, bestimmt und fantasievoll und doch meint man manchmal, man ziehe bei den Entscheidungen direkt mit. Als ob das
Saxophon, die Klarinette (wunderbar!) oder eben die Shakuhachi just in einem bestimmten Moment einen bestimmten Ton spielten – dieser Ton hätte aber auch ein ganz anderer sein können. .... Baars füllt den Klang aus, nie versucht er mit Technik oder Wucht zu imponieren. Das Schwere klingt auch bei ihm leicht, aber es ist eben da…“ (Zipo / aufabwegen)

 

Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Sa-17.12.16-20:00
Stage of Limits
Ulrike Lentz & Anja Kreysing // Shoe-faced Cat

Ulrike Lentz – C-Flöte, Clissandoheadjoint, Altoflöte, flute-tubes
Anja Kreysing – Akordeon

 

Die Flötistin Ulrike Lentz und die Akkordeonistin und Klangkünstlerin Anja Kreysing bewegen sich im gegenseitigen Dialog zwischen geräuschhaft-atonalen Texturen und narrativer, harmonischer Motivik:  Luft trifft Luft, Lungen treffen einen Balg, unterschiedliche Zungen tauschen Klang und Inhalt aus, non-idiomatische, erweiterte Spielweisen treffen auf tonale Fragmente im Sinne Béla Bartóks folklore imaginaire. Explorative Musik, rein akustisch, für eine Reise zwischen Hirn und Herz.

Shoe-faced Cat:

Tobias Brügge – Saxophon, Klarinette
Ross Parfitt – Perkussion

 

 

Ross Parfitt - Perkussionist und Kurator - geht es in seiner Arbeit weniger um Schlagzeugspiel im klassischen Sinne, als darum, die klanglichen Grenzen auszuloten. Dafür erweitert er sein Schlagzeug um ein ganzes Arsenal an gewöhnlichen und nicht so gewöhnlichen Objekten, immer auf der Suche nach dem wahren Klang der Dinge. Für dieses Projekt tut er sich mit dem Saxophonisten und Klarinettisten Tobias Brügge zusammen, einem Gleichgesinnten, der immer gewillt ist, die klanglichen Konventionen seiner Instrumente auszureizen und zu überschreiten.

 

Eintritt: 10/7€, online VVK: 8/5€ & Gebühr

Kultursemesterticket 5 €       online ticket

Fr-06.01.17-19:00
Eröffnung: Videoinstallation
TRACKING THE SUBJECT

 

TRACKING THE SUBJECT ist eine forschungsbasierte audiovisuelle Installation und Textpublikation des Brüsseler Künstlerkollektivs TRIPOT, das die Zuschauer mit den subjektiven Erinnerungen an die Erfahrungen von Immigranten, die während der „illegalen“ Reise nach Westeuropa konfrontiert. Ziel der Arbeit ist es, eine subjektive Gegenperspektive zur so genannten „europäische Migrantenkrise“ zu beziehen.
Die audiovisuelle Installation besteht aus naturalistischen und abstrakten Bildern, begleitet von konkreten und synthetischen Klängen. Mit Hilfe der 360°  Panoramaprojektion wird der Betrachter in die subjektive Perspektive eines Flüchtlings gezogen, der über die Landesgrenzen reist.

 

Ausstellung: 10.1. – 3.2.17 | jew. Di. – Fr. von 16 bis 20Uhr

 

– Eintritt frei

 

http://t-r-i-p-o-t.tumblr.com/trackingthesubject

 

 

So-08.01.17-20:00
STAGE off LIMITS
Duo Trojasprossen

Philippe Micol – Sopran- & Tenorsaxophon
Friedhelm Pottel – E-Gitarre

Friedhelm Pottel und Philippe Micol bewegen sich mit ihrem neuen Programm auf der offenen Seite des musikalischen Raumes: frei und strukturiert, unstrukturiert gebunden, erwartet improvisiert, unerwartet komponiert, bedacht unabsehbar und absehbar unbedacht. Ihr Ansatz bleibt immer dicht an den Wurzeln der Formen, der klanglichen Vorgänge und des Zusammenspiels. Sie laden die Hörer zu einer substanzvollen langen Weile ein und lassen ihn mitverfolgen, wie sich ihr Duo der Absichten seinen musikalischen Weg bahnt.

 

www.phmicol.de

 

Eintritt: 10/7€– online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Di-10.01.17-16:00
Videoinstallation
TRACKING THE SUBJECT

10.1. – 3.2.17 | jew. Di. – Fr. von 16 bis 20Uhr

 

– Eintritt frei

 

http://t-r-i-p-o-t.tumblr.com/trackingthesubject

 

 

Di-17.01.17-16:00
Videoinstallation
TRACKING THE SUBJECT

10.1. – 3.2.17 | jew. Di. – Fr. von 16 bis 20Uhr

 

– Eintritt frei

 

http://t-r-i-p-o-t.tumblr.com/trackingthesubject

 

 

Di-24.01.17-16:00
Videoinstallation
TRACKING THE SUBJECT

10.1. – 3.2.17 | jew. Di. – Fr. von 16 bis 20Uhr

 

– Eintritt frei

 

http://t-r-i-p-o-t.tumblr.com/trackingthesubject

 

 

Sa-28.01.17-20:00
TatWort
Jason Bartsch und Frere

Man schaut sich viel zu selten in die Augen und denkt, es ist schon okay so

 

Jason Bartsch ist Autor, unter anderem NRW - Nachwuchsförderpreisträger in der Kategorie Literatur. Jason Bartsch ist Slam Poet und zum Beispiel NRW Landesmeister 2015.
An diesem Abend ist Jason Bartsch vor allem Musiker. In seinem Koffer seine CD „Man schaut sich viel zu selten in die Augen und denkt, es ist schon okay so“. Seine Songs, klar von Liedermachern wie Olli Schulz und Peter Licht inspiriert, werden live mit Loops reproduziert; seine Stimme, die manchmal an Ian Curtis oder Brian Molko erinnert, ist dabei der Mittelpunkt.
Seine Songs stellt er zusammen mit dem Musiker Freré vor, der unter anderem Support für William Fitzsimmons war. Jason Bartsch ist vieles, sagen wir einfach Tausendsasse oder Künstler. Überzeugt euch.

 

– Eintritt AK 7 € VVK 5 € - online VVK: 5€ & Gebühr

Di-31.01.17-16:00
Videoinstallation
TRACKING THE SUBJECT

10.1. – 3.2.17 | jew. Di. – Fr. von 16 bis 20Uhr

 

– Eintritt frei

 

http://t-r-i-p-o-t.tumblr.com/trackingthesubject

 

 

Sa-04.02.17-20:00
TatWort
Philipp Scharrenberg

Der aktuelle Deutschsprachige Meister im Poetry Slam 2016

Philipp „Scharri“ ist ein manisch-kreativer Bühnenderwisch, der mit vollem Körpereinsatz und Spaß an der Sprache zu Werke geht. Der Poetry Slam Champion 2009/ 2016 und Deutsche Kabarettmeister 2013/2014 entführt sein Publikum auf eine tempo- und geistreiche SprAchterbahnfahrt durch feinste Reimkultur, respektlose Spottlieder und einen Spritzer Stand-Up, bei der sich Tief- und Unsinniges „Guten Tag“ sagen. Frech-philosophische Unterhaltung, die in keine Schublade passt - ohne Tubas. Äh, Tabus. Kreativer Ungehorsam eben.

 

– Eintritt AK: 15 € / VVK 12 € – online VVK: 12 € & Gebühr

So-05.02.17-20:00
Initiative Improvisierte Musik
CONTRASTE - Improvisierte Musik aus Münster

Die geballte Power Münsteaner Musiker_innen unterschiedlichsten musikalischen Hintergrunds auf Basis spontaner Improvisation.

mit: Jeanette Lewe – Gesang & Flöte / Mechthild Quander – Blockflöten

Gudula Rosa – Blockflöten / Markus Papenberg – Saxophon

Frank Ay – Saxophon, Klarinette / Klaus Becker – Saxophon

Christoph Berndt – Saxophon/ Thomas König – Saxophon, Bassklarinette / Helmut Buntjer – Posaune / Michael Kolberg – Gitarre

Erhard Hirt – Gitarre / Anja Kreysing – Akkordeon

Thomas Schnellen – Bass 

 

Eintritt: 10/7€– online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-09.02.17-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

Michael Kolberg und Uwe Hasencox laden zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.
 

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

Sa-11.02.17-20:00
JazzToday
Pep Ventura

Niko Meinhold – Klavier

Christian Ugurel – Saxophon, Bassklarinette

Patrick Hengst – Schlagzeug

 

Pep Ventura ist ein Trio um den Berliner Saxofonisten Christian Ugurel, mit dem Pianisten Niko Meinhold und dem Essener Schlagzeuger Patrick Hengst.

Pep Ventura ist bereits in Clubs und auf Festivals in Deutschland, den Niederlanden und Spanien aufgetreten und wurde 2008 vom Goethe-Institut und dem Auswärtigen Amt für eine Tour durch Ecuador gefördert

 

2009 erschien das Debut-Album beim renommierten katalanischen Label Fresh Sound Records, das von der Fachpresse durchweg positiv besprochen wurde.

Das Ensemble vereinigt Gegensätze: es ist komplex, ohne kompliziert, intensiv ohne anstrengend zu sein, intellektuell und doch intuitiv. Die eigenen Kompositionen jenseits aller jazztypischen Klischees ebnen den Weg für eine hochinteraktive Triomusik, in der durch feinfühliges improvisiertes Zusammenspiel Räume erschaffen und erkundet werden.

 

Pressestimmen:

"Musiker einer jungen Generation, die auf eine so neue, unbefangene Art mit Standards umgehen, das man glauben möchte, diese seien nicht für die Epigonen, sondern fürs Experimentieren geschaffen worden." (Bert Noglik im WDR)

"Bebop für das 21. Jahrhundert" (Jazzthing)

"Überzeugende Einheit mit intuitiver Interaktion"  (Jazz Podium)

 

 

www.pepventura.de/Trio.html

 

Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-16.02.17-20:00
JazzToday
Digital Primitives

Assif Tsahar – Saxophon, Bassklarinette
Cooper-Moore – selbstkonstruierte Saiteninstrumente
Chad Taylor – Schagzeug, Perkussion

 

Jazz, instrumentaler Avantgarde-Rock oder eine eigenwillige Variante amerikanischer „Roots Music“: Wer versucht, die satt grollende Musik der Digital Primitives in Schubladen zu stecken, wird scheitern. Kopf und treibende Kraft des unkonventionellen Trios ist der Pianist, Musikpädagoge und Multimedia-Künstler Cooper-Moore. Der exzellente Musiker hat noch eine weitere Leidenschaft: Das Bauen und Spielen von selbst entworfenen Instrumenten.
Mit ihm auf Tour sind der in Tel Aviv aufgewachsene und in New York lebende Saxophonist Assif Tsahar und der Drummer Chad Taylor. Besonderes Highlight: In dem Trio gibt es kein Klavier. Zum Einsatz kommen statt dessen bundlose Banjos, eine Mund-Violine oder andere von Cooper-Moore entworfene Instrumente.

 

 http://www.cuba-muenster.de/http://hopscotchrecords.com/digiprim.html

 

Eintritt: 10/7€, online VVK: 8/5€ & Gebühr

Kultursemesterticket 5 €       online ticket

Sa-18.02.17-20:00
Stage of Limits
XPACT

Stefan Keune – Saxophon

Erhard Hirt – Gitarre & Elektronik

Hans Schneider – Kontrabass

Paul Lytton – Perkussion

 

 

Eintritt: 10/7€, online VVK: 8/5€ & Gebühr

Kultursemesterticket 5 €       online ticket

So-05.03.17-20:00
SOUNDTRIPS NRW
Henrik Munkeby Nørstebø

Henrik Munkeby Nørstebø – Posaune

 

www.soundtrips-nrw.de

 

Eintritt: 10/7€
online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-09.03.17-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

Michael Kolberg und Uwe Hasencox laden zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.
 

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

Sa-11.03.17-20:00
JazzToday: Bandleaderinnen
Annette Maye´s Vinograd Express

Annette Maye – Klarinetten

Udo Moll – Trompete

 Oliver Lutz – E-Bass

Max Andrzejewski – Schlagzeug

 

“Remembering Masada“ - John Zorn Sounds and more

 

Mit ihrem neuen Projekt “Vinograd Express“ hat sich die Klarinettistin Annette Maye das Masada Songbook des New Yorker Avantgarde-Komponisten John Zorn vorgenommen. Eine Arbeitsweise, die beispielhaft für die Musikerin ist und für welche sie jüngst in 2016 den „Künstlerinnenpreis NRW“ des Landes Nordrhein-Westfalen erhielt: fremdes Material so umzuformen, dass dieses passgenau in den eigenen Kreativkosmos integriert wird. Maye, die auch Gründungsmitglied und Klarinettistin des Freiburger „ensemble FisFüz“ ist, sucht zusammen mit ihren hochkarätigen Mitmusikern spielerisch eine  Verbindung orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres. Dabei nimmt sie Bezug auf die legendären Aufnahmen des Masada Quartet und ergänzt das Programm mit stilübergreifenden Eigenkompositionen. Im Jahr 2015 erschien hierzu die CD „Remembering Masada“, die im legendären MPS-Studio in Villingen/Schwarzwald aufgenommen wurde.

 

Mit von der Partie sind zwei innovative deutsche Improvisationsmusiker, Janko Hanushevsky am E-Bass und der Trompeter Udo Moll, beide gleichermaßen in den Bereichen Improvisation, Komposition und elektronische Musik tätig. Weiterhin dabei ist Max Andrzejewski am Schlagzeug. Mit seinem energievollen Spiel zwischen Jazz, Rock, zeitgenössischer Komposition und improvisierter Musik erhielt er u.a. den Neuen Deutschen Jazzpreis Mannheim.

 

www.annettemaye.com


Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-16.03.17-20:00
JazzToday: Bandleaderinnen
Filippa Gojo - Sven Decker - Duo

Filippa Gojo – Gesang, Shrutibox, Kalimba, Sansula
Sven Decker – Bassklarinette, Klarinette, Melodica, Glockenspiel

 

 

 

Was haben die menschliche Stimme, eine Shrutibox, Kalimba und Sansula mit der Klarinette/Bassklarinette, dem Glockenspiel und der Melodica gemeinsam?
 Durch die Erzeugung all ihrer Klänge entstehen Sounds, die den Zuhörer fordern, wie zugleich betören und umarmen können, ihn mitnehmen auf eine Wanderung durch den Kosmos schräger und wohlklingender Akkorde und ihn abstrakte und zugleich zupackende Rhythmen mitfühlen lassen.


Pilippa Gojo und Sven Decker geben diesen Klängen, diesen Akkorden, diesen Intervallen und Rhythmen eine Richtung und sind dabei immer bedacht, den Fokus auf das Entstehen im Moment zu legen, immer wachsam und bereit im Sinne der Musik und des Moments auch mal einen anderen Weg einzuschlagen, Impulse und Ideen am Wegesrand einzusammeln und mitzunehmen.
Das Ziel dieser Wanderung jedoch ist immer klar vor Augen: ehrliche, direkte, unverblümte, authentische und zupackende Musik.

 

 

www.filippagojo.de

www.sven-decker.de


Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

So-19.03.17-20:00
JazzToday
Mikael Augustsson - CARNE

Mikael Augustsson – Akkordeon

& Band

 

mikaelaugustsson.com

 


Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

So-26.03.17-20:00
JazzToday: Bandleaderinnen
Silke Eberhard Trio

Silke Eberhard – Altsaxophon, Klarinette

Jan Roder – Bass

Kay Lübke – Scglagzeug

 

Die Berliner Saxofonistin hat ihr Trio Being mit einer klassischen Rhythmusgruppe besetzt – dennoch schlägt das Ensemble ungewohnte Töne an. Mit leichter Hand skizzieren die drei einen aufgeklärt modernen Jazz, der die Intuition und Intensität kreativer
Improvisation in kluge Arrangements einbettet und mit der Finesse eines harmonisch und rhythmisch geerdeten Post-Bebop verwebt. Geschickt werden die Fallen der Vorhersehbarkeit umgangen und nicht ein Solo an das andere gereiht. Darüber hinaus wird das Rollenverständnis von Führungs- und Begleitinstrumenten fortwährend durcheinandergewirbelt. Kein Instrument dominiert – alle begegnen sich auf gleicher Augenhöhe.” (Christoph Wagner)

 

silkeeberhard.com

www.youtube.com


Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

So-02.04.17-20:00
Stage of Limits: Bandleaderinnen
Ute Völker - Udo Schindler - Duo

Udo Schindler – Blasinstrumente

 Ute Völker – Akkordeon

 

 

 

 

Eintritt: 10/7€, online VVK: 8/5€ & Gebühr

Kultursemesterticket 5 €       online ticket

Sa-08.04.17-20:00
JazzToday
Tilo Weber & Animate Repose

Tilo Weber – Schlagzeug, Komposition
Beat Keller – Gitarre
Liz Kosack – Synthesizer,
Lucas Leidinger – Klavier
Oliver Potratz – Bass, Otis Sandsjö – Saxophon

 

Tilo Weber (*1990, Aachen) ist Schlagzeuger/Komponist und lebt in Berlin.

Er komponiert und trommelt für seine eigene Band animate repose und ist Sideman in angesagten und aufstrebenden Bands wie dem David Friedman TrioClara Haberkamp Trio (JazzBaltica Preis 2011), Simon Kanzlers Talking HandsLaura Winklers Wabi-Sabi Orchestra und Otis Sandsjö‘s Otis:Wedding.

Tilo Weber studierte von 2009 bis 2014 am Jazz Institut bei Prof. John Hollenbeck Schlagzeug und Komposition. Seit 2015 ist er Stipendiat der Dr. E. A. Langner Stiftung und studiert klassisches Schlagwerk und Komposition an der HFMT Hamburg.

Als aktiver Bestandteil der Jazzszene Berlin eint er Improvisation mit Komposition und bewegt sich damit in der Freien Musik ebenso wie in der Indie Pop Szene. Zusammenarbeiten mit Greg Cohen, Peter Brötzmann, David Friedman, Rudi Mahall, Chris Dahlgren und Tobias Siebert führen ihn zu nationalen (u.a. JazzBaltica Festival) und internationalen Festivals zahlreicher Genres.

Das Debut animate repose erschien bei shoebill music exklusiv auf 12″ Vinyl.

 

www.tiloweber.de

trailer


Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-13.04.17-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

Michael Kolberg und Uwe Hasencox laden zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.
 

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

Do-27.04.17-20:00
JazzToday: Bandleaderinnen
Almut Kühne - Gebhard Ullmann - Duo

Almuth Kühne – Gesang

Gebhard Ullmann – Saxophon, Klarinett


Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

So-07.05.17-20:00
Stage of Limits
Urs Leimgruber - Roger Turner - Duo

 

 

Eintritt: 10/7€, online VVK: 8/5€ & Gebühr

Kultursemesterticket 5 €       online ticket

Do-11.05.17-20:00
Gastspiel
Afrosession - Refugees Welcome

Michael Kolberg und Uwe Hasencox laden zu einer neuen Ausgabe der Afro-Session ein.
 

www.afrosession.de

Kontakt: uwegroover(at)gmx.de


Eintritt frei

Fr-19.05.17-20:00
JazzToday
Ivo Perlemann & Matthew Shipp

Ivo Perlemann – Saxophon

Matthew Ship – Klavier

 

/www.matthewshipp.com/duo/index.html

 


Eintritt: 12/8€

online VVK: 10/6€ & Gebühr          online ticket

So-04.06.17-20:00
SOUNDTRIPS NRW
WIE

Wiesbadener Improvisationsensemble:

 

Dirk Marwedel – erweitertes Saxophon  

Ulrich Phillipp – Kontrabass      

Wolfgang Schliemann – Schlagzeug

 

www.soundtrips-nrw.de

 

Eintritt: 10/7€
online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

So-03.09.17-20:00
SOUNDTRIPS NRW
STEVE BERESFORD

 

www.soundtrips-nrw.de

 

Eintritt: 10/7€
online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Fr-29.09.17-20:00
JazzToday
Gorilla Mask

 

Peter Van Huffel – Altsaxophon
Roland Fidezius – E-Bass, Effekte

Rudi Fischerlehner – Schlagzeug

 

 

 

 

gorilla-mask

 

 

Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

So-01.10.17-20:00
SOUNDTRIPS NRW
Frank Gratkowski & Sebi Tramontana

Sebi Tramontana – Posaune

Frank Gratkowski – Saxophon, Klarinette

 

www.soundtrips-nrw.de

 

Eintritt: 10/7€
online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

So-05.11.17-20:00
SOUNDTRIPS NRW
Jonas Kocher

Jonas Kocher – Akkordeon

 

www.soundtrips-nrw.de

 

Eintritt: 10/7€
online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Funktionsmenu

cuba cultur
Achtermannstr. 10 - 12
D-48143 Münster
T. +49(0)251/54895

Marginalspalte

Mehrtägige Termine
Di-10.01. - Fr-13.01.17
BLACK BOX
TRACKING THE SUBJECT
Di-17.01. - Fr-20.01.17
BLACK BOX
TRACKING THE SUBJECT
Di-24.01. - Fr-27.01.17
BLACK BOX
TRACKING THE SUBJECT
Di-31.01. - Fr-03.02.17
BLACK BOX
TRACKING THE SUBJECT
Termine
Do-08.12.2016-20:00
BLACK BOX
Afrosession - Refugees Welcome
Fr-09.12.2016-20:00
BLACK BOX
ASK - Trio (Est)
So-11.12.2016-20:00
BLACK BOX
Ab Baars - Solo
Mo-12.12.2016-20:00
TatWort
TatWort Poetry Slam
Do-15.12.2016-20:00
TatWort
Moritz Neumeier - Auf eine Zigarette mit Moritz Neumeier
Sa-17.12.2016-20:00
BLACK BOX
Ulrike Lentz & Anja Kreysing // Shoe-faced Cat
Mo-19.12.2016-20:00
TatWort
TatWort Poetry Slam meets Amnesty International
Fr-06.01.2017-19:00
BLACK BOX
TRACKING THE SUBJECT
So-08.01.2017-20:00
BLACK BOX
Duo Trojasprossen
Mo-09.01.2017-20:00
TatWort
TatWort Poetry Slam

Metamenü

 

Hauptmenu

Metamenü

 

Aktionsmenu