Cuba Münster: Programm

Metamenü

 

Inhalt dieser Seite

So-07.06.20-20:00
STAGE off LIMITS
Livestream: the Funny Side of Discreet

Paul Hubweber – Posaune

Erhard Hirt – Dobro

Hans Schneider – Kontrabass

 

www.youtube.com/user/cubacultur/live

 

Der Titel eines Stückes aus dem Repertoire des Trios ISKRA 1903 (Rutherford / Bailey / Guy) sagt alles - „More Poetry, Please!“ Dieses Trio faszinierte uns durch seine zarte Poesie.

 

In "The Funny Side Of Discreet" erleben wir drei Musiker – durchaus virtuose Solisten – aber relexad, entspannt und exquisit genug, nichts beweisen zu müssen. Es geht viel mehr um das, was Peter Niklas Wilson das "Meta-Instrument" nannte! Ein Kollektiv, das die Tendenzen zum schneller, höher, weiter oder  lauter ignoriert. Mag die jüngere Generation noch virtuoser sein, so hören wir aber meistens die Geschichte nicht. Es ist ein natürlicher Prozess, da Wachstum Zeit braucht.

 

Da es Musik in der Tradition von ISKRA 1903 ist, wundert es uns nicht, dass Hubweber, Hirt und Schneider mit allen in Kontakt standen - Bailey, Rutherford, Guy, Wachsmann, Casserley und vielen mehr. "The Funny Side Of Discreet" - eine Diskretion, die lächelt. ((Jean-Michel van Schouwburg)

Do-11.06.20-18:00
Gastspiel
Trust in Wax mit Waxradio im Livestream aus der BLACK BOX

Trust in Wax Waxradio im Livestream: http://www.twitch.tv/trustinwax

So-14.06.20-11:00
Schreibwerkstatt für Kinder
Kulturrucksack Literatur
So-21.06.20-13:00
Hörspielwerkstatt
HörspielLAB Münster
So-21.06.20-20:00
STAGE off LIMITS
Emißatett

Elisabeth Coudoux – Cello

Matthias Muche – Posaune

Philip Zoubek – prepariertes Klavier

Etienne Nillesen – prepariertes Snare Drum

Robert Landfermann – Kontrabass

& Kathrin Pechlov – Harfe

 

Ausweichort: Halle B (Titanichalle), Am Hawerkamp 31, 48155 Münster

 

Eintritt: 12/8€
online VVK:10/6€ & Gebühr          online ticket

So-06.09.20-20:00
soundtrips nrw
Jošt & Vid Drašler

Jošt Drašler Kontrabass

Vid Drašler Perkussion

 

Die beiden Drašler-Brüder aus Ljubljana, gehören zur jüngeren Generation Improvisierender Musiker in Europa.

Mit Kontrabass und Schlagzeug wären sie im traditionellen Jazz eine Rhythmusgruppe, aber ihre musikalische Praxis in der Improvisierten Musik geht weit darüber hinaus. Sie sind vor allem zwei jenseits konventioneller instrumentaler Funktionszuweisung agierende musikalische Persönlichkeiten, die in konsequenter künstlerischer Forschung ihre eigene Klangsprache entwickelt haben.

Die Musik der Drasler-Brüder bieten einen Einblick in die immer aktiver und präsenter werdende Szene des nördlichen Balkans.

 

Eintritt: 10/7€
online VVK:8/5€ & Gebühr          online ticket

Sa-19.09.20-14:00
Gastspiel / Interkultureller Abend
Interkultureller Abend - Konzert - Lesung
Do-24.09.20-18:00
Initiative Improvisierte Musik
elektroFlux-Session

Improvisationen und Konzepte Elektronischer & Elektroakustische Musik

-> eine offene Bühne für jedefrau und jedermann mit elektrischen Instrumenten.

Anmeldung zur Session und Infos unter: 0151 2001 7002
Wir freuen uns auf euch ... :-) ... !!

 

Eintritt frei!

Fr-02.10.20-20:00
JazzToday
HALA (Avantgarde Jazz/Rock)

Helene Richter (GER) – Stimme & Effekte

Arno Bakker (NL) – Sousaphone

Leonardo Grimaudo (IT) – Gitarre & Electronik

Aleksandar Škorić (SRB) – Schlagzeug

 

Von zärtlich-samtenen Melodien bis zu wild-expressiven Ausbrüchen spielt sich das Quartett der in Groningen lebenden Sängerin Helene Richter durch den Dschungel diverser Musikstile: Experimentierfreude und Unternehmungslust sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die multinationale Gruppe formierte sich im September 2017 aus der alternativen Musikszene in Groningen und tingelt seither durch die Lande. Spielfläche bieten die Kompositionen der deutschen Sängerin, die mit ihren teils naiven, teils absurd-abstrakten Liedtexten jedes Konzert zu einer Märchenstunde der etwas anderen Art werden lässt. Ihre drei Wegbegleiter betten Helenes variationsreiche Stimme und theatralische Performance in ein sich stets wandelndes Klangnest: mit niederländischer Keckheit am Sousaphon, italienischem Temperament an der Gitarre und serbischer Wucht am Schlagzeug. (Jazzclub Karlsruhe)

 

Hala on Facebook

Hala on Youtube

Hala on Soundcloud

Hala on Instagram

 

Eintritt: 10/7€
online VVK:8/5€ & Gebühr          online ticket

So-04.10.20-20:00
Soundtrips NRW
Irene Tomazin & Michael Zerang

Irena Tomažin  – Gesang

Michael Zerang – Perkussion

 

Eintritt: 10/7€
online VVK:8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-08.10.20-20:00
STAGE off LIMITS
TRAIN

 

Eintritt: 10/7€
online VVK:8/5€ & Gebühr          online ticket

Do-08.10.20-20:01
JazzToday
Le String'Blö

Sebastian Strinning –  Tenorsax, Bassklarinette

Lino Blöchlinger – Alt- & Basssax

Roberto Domeniconi – Fender Rhodes

Urban Lienert – E-Bass

Reto Eisenring – Schlagzeug

 

Sie bringen die rüttelnde Power der jungen Garde mit der Erfahrung von Musikern zusammen, die schon länger die Szene aufmischen. Gemeinsam kreieren sie eine Musik, die von Freiheit und Energie befeuert wird. Die Interaktionen sind dicht und heftig, gleichzeitig ist eine Übersicht am Werk, die den Musikstrom selektioniert und den Sound konzentriert hält. Die Stücke stammen von den beiden in Luzern arbeitenden Bläsern Sebastian Strinning und Lino Blöchlinger. Sie gehören zu den vielseitig präsenten Köpfen der jungen Schweizer Jazzgeneration.

 

strinning.ch

 

 Eintritt: 12/8 €, online VVK: 10/6€

So-11.10.20-14:00
Hörspiel Lab Münster
Sampling

Was ist das HörSpielLab Münster?

Das HörSpielLab Münster ist  Café, Werkstatt, Treffpunkt, Tonstudio,
Keimzelle, Versuchslabor, Bühne, Lager und Hörsaal für HörSpieler*innen
aus Münster – Gleich ob Profi oder Laie.
HörSpielLab Münster schafft einen gemeinsamen und nachhaltigen „Ort“   und bietet, Wissen, Technik, Raum, ein Netzwerk und eine (Akustik-)Bühne an einem, zentralen Ort für Experimente und weiterführende Ideen zu finden.

Die wichtigsten Fakten zum HörSpielLab Münster im Überblick:
1. Das HörSpielLab  findet einmal im Monat in der Black Box statt

2. Das HörSpielLab  ist immer von 14-17 Uhr

3. Was passiert an den Sonntagen:
Vortrag zu einem speziellen Thema der Hörspielproduktion
Raum und Zeit für die gemeinsame Weiterentwicklung

4. Die Teilnahme ist kostenlos

Mo-12.10.20-10:00
Schreibwerkstatt für Kinder
Kulturrucksack Literatur
Di-13.10.20-10:00
Schreibwerkstatt für Kinder
Kulturrucksack Literatur
Mi-14.10.20-10:00
Schreibwerkstatt für Kinder
Kulturrucksack
Do-15.10.20-10:00
Schreibwerkstatt für Kinder
Kulturrucksack
Fr-16.10.20-10:00
Schreibwerkstatt für Kinder
Kulturrucksack- Präsentation
Fr-23.10.20-20:01
JazzToday
Uassyn

Tapiwa Svosve – Saxophon

Silvan Jeger – Kontrabass

Vincent Glanzmann – Schlagzeug

 

www.vincentglanzmann.ch/UASSYN

 

 Eintritt: 10/7 €, online VVK: 8/5€

Sa-24.10.20-20:00
Geräuschwelten Festival
Elektronische Musik
So-25.10.20-20:00
Geräuschwelten Festival
Elektronische Musik
So-01.11.20-18:00
Soundtrips NRW
Achim Kaufmann - Ignaz Schick Duo

 

Eintritt: 10/7€

online VVK: 8/5€ & Gebühr          online ticket

Fr-06.11.20-20:00
MIXED DOWN - Live Hörspiel, Konzert, Lesung
Hörspiel Lab Münster

Einmal im Jahr präsentieren die Hörspiel Freunde und -bastler, Hörspielautoren und Geräuschemacher, Folio Artists und Hörspiel Freak, eben die bunte Gesellschaft des Hörspiel Labs, ihre Audio-Kunst vor Publikum. Live Hörspiele auf Bühne und aus der Konserve, dazu noch ein Konzert und eine Lesung und fertig ist Mixed Down, unser jährliches Hörspiel Festival.

Sa-07.11.20-20:00
STAGE off LIMITS
Hodgkinson – Klapper – Jørgens

Tim Hodgkinson – lap steel guitar, electronics and clarinet

Martin Klapper – amplified objects

P.O. Jørgens – percussion and small instruments.

 

Eintritt: 10/7€
online VVK:8/5€ & Gebühr          online ticket

So-22.11.20-11:00
Schreibwerkstatt für Kinder
Kulturrucksack
Do-26.11.20-18:00
Initiative Improvisierte Musik
elektroFlux-Session

Improvisationen und Konzepte Elektronischer & Elektroakustische Musik

-> eine offene Bühne für jedefrau und jedermann mit elektrischen Instrumenten.

Anmeldung zur Session und Infos unter: 0151 2001 7002
Wir freuen uns auf euch ... :-) ... !!

 

Eintritt frei!

Do-10.12.20-20:00
STAGE off LIMITS
Eichenberger-Studer & Gäste

Tiziana Bertoncini – Violine 

Magda Mayas – Klavier

Markus Eichenberger – Klarinette

Daniel Studer – Kontrabass

 

Tiziana Bertoncini, Violine
Nach abgeschlossenen Studiengängen in Violine am Konservatorium in Siena und in Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Carrara, arbeitete Tiziana Bertoncini als Interpretin in Orchestern und Kammermusikensembles und für Tanz- und Theaterstücken.
Seit vielen Jahren gilt ihr Interesse der zeitgenössischen Musik und Improvisation. Ihre Arbeit entwickelt sich aus der Interpretation, zu Komposition und Zusammenarbeit mit Künstlern anderer Medien. Generell gilt ihr Interesse der Synthese und der Kreuzung von Improvisation und Komposition, visueller Elemente und Musik.
Sie ist Mitglied des ensemble]h[iatus, das sich mit Interpretation und Improvisation beschäftigt. 
In 2008 war sie Stipendiatin des “Bridge Guard Residential Art/Science Centre” in Stúrovo (SK), in 2009 des A.I.R. Krems (A) und in 2013 des Centre National de Création Musicale Césaré, Reims (F).

 

Magda Mayas, Klavier
Mayas studierte zunächst von 1999 bis 2001 Jazzpiano an der Universität der Künste Berlin, gefolgt von einem Austauschjahr im Erasmus-Programm am Conservatorium van Amsterdam bei Misha Mengelberg.
Sie konzertierte in Europa, den USA, Australien, Mexiko und dem Libanon solo und in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Musikern und Komponisten wie John Butcher, Andy Moor, Zeena Parkins, Joëlle Léandre, Paul Lovens, Ikue Mori, Phill Niblock, Peter Evans, Andrea Neumann, Burkhard Stangl und Axel Dörner. Dabei entwickelte sie eine Klangsprache, bei der sie sowohl den inneren als auch den äußeren Teil des Klaviers verwendete und mit Hilfe von Präparaten und Objekten veränderte. Neben dem Klavier spielt Mayas auf einem Clavinet und mit Metallglockenspielen. 

 

Markus Eichenberger, Klarinetten
Geboren 1957 in Aarau (AG). Seit 1977 beschäftigt er sich als Klarinettist und teilweise als Saxophonist fast ausschließlich mit improvisierter Musik in verschiedenen Gruppen und Projekten. Schwerpunkte bilden die Soloarbeit, das Duospiel sowie die Improvisation in der Großformation so zum Beispiel das „Domino Orchestra“ mit MusikerInnen aus Deutschland und der Schweiz. 

 

Daniel Studer, Kontrabass 
1961*  Improvisation und gemischte Formen von Improvisation und Komposition stehen im Zentrum der Arbeit. Verschiedene Raumprojekte, Projekte mit Live Elektronik, Musik und Sprache, Musik und Tanz, Musik zu Videopoesien. Kontinuierliche Zusammenarbeit.
Unterrichtet Improvisation an verschiedenen Musikhochschulen und Musikschulen.
Werkjahr der Stadt Zürich 2010.

 

Rezension Eichenberger_Studer-Duo-CD "Suspended": Nicht das Laute steht im Mittelpunkt, sondern, jedenfalls zumeist, das Zarte, Ungewohnte. Denn beide Musiker begnügen sich − ganz ihrem musikalischen Naturell entsprechend – nicht mit gewöhnlichen Klängen, sondern loten die Palette unorthodoxer Möglichkeiten ihrer Instrumente auf künstlerisch hohem Niveau aus.

 

Eintritt: 10/7€
online VVK:8/5€ & Gebühr          online ticket

WAS. GEHT.

Metamenü